Wellness zu Hause – Das Badezimmer als Spa

Wellness-Hotels und Spas üben auf gestresste Großstädter eine enorme Anziehung aus. Sich einfach mal eine Auszeit nehmen, beruflichen Stress und gesellschaftliche Verpflichtungen hinter sich lassen und sich ganz auf sich selbst besinnen: Für ein paar Stunden, ein ganzes Wochenende oder sogar einen Urlaub. Einziger Nachteil: So eine umfangreiche Wellness-Behandlung ist häufig nicht günstig und muss außerdem oft erneuert werden, damit sie ihre Wirkung nicht verliert. Eine Lösung für den Ottonormalverbraucher ist es daher, sich in den eigenen vier Wänden eine kleine Entspannungsoase einzurichten.

Ruhe im eigenen Bad

Perfekt eignet sich natürlich das eigene Bad, sofern man im Besitz einer Badewanne ist. Falls man mit anderen Menschen zusammenwohnt, wäre es allerdings wichtig, dass Toilette und Bad getrennte Räume sind, denn es macht wenig Spass, in der Badewanne zu liegen, während jemand wild an die Tür klopft. Wichtig auch ist, dass im Bad selbst eine entspannende, harmonische Atmosphäre herrscht. Schrille 70er-Jahre Fließen, knallige Plastikduschvorhänge und die Gummientensammlung tragen wenig dazu bei. Stilvolle Badausstattung in hellen und leichten Farbtönen findet man in Fachmärkten, wie Kuhn Bauzentrum (http://www.kuhn-bauzentrum.de/_produkte/fliesen/produkte_haus_fliesen_sanitaer.php). Vielleicht hat man eh schon daran gedacht, das Badezimmer mal wieder zu sanieren, da wäre dann der Wellness-Aspekt ein gutes Argument bzw. eine sinnvolle Stilrichtung. Beim Besuch im Fachhandel kann man sich außerdem über spezielle Ausrüstungsteile wie Lichter oder Soundsystemen informieren. In vielen professionellen Saunen und Spas gibt es nicht umsonst extra Bereiche zur Lichttherapie oder die Beschallung mit natürlichen Klängen wie Regentropfen und Meeresrauschen.

Genügend Zeit muss sein

Zeitlich lässt sich das private Wellnessprogramm abends oder am Wochenende durchführen. Einfach die Badezimmer Tür verschließen, die Wanne volllaufen lassen und eine beruhigende Gesichtsmaske auflegen. Mildes Licht hilft dabei, runterzukommen. Wer keine Speziallampe hat, greift auf Kerzenlicht zurück. Die Körperpflegemittel sollten möglichst schonen und frei von unnatürlichen Inhaltsstoffen sein. Nach einer oder zwei Stunden in der Wanne fühlt man sich schließlich wie neugeboren.

This entry was posted in Recreation. Bookmark the permalink.

Comments are closed.